kuchen obstkuchen torten teilchen vollkorn light weihnachten tips
zur Startseite
suchen
Spiel Cookie Invaders
nicht backen
news

buecher

Werbung

Krapfen

Zutaten

Für den Teig:

  • 500 g Mehl
  • 1 Würfel Hefe (42 g)
  • 80 g Zucker
  • 1/4 l lauwarme Milch
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 80 g Butter oder Margarine
  • abgeriebene Schale einer Zitrone
Zum Ausbacken:
  • 2 l Öl oder
    2000 g reines Pflanzenfett
Für die Füllung:
  • beliebige Konfitüre oder Marmelade
Zum Bestreuen:
  • Puderzucker




Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken und die Hefe hineinbröckeln. Mit etwas lauwarmer Milch, einem TL Zucker und wenig Mehl zu einem Vorteig verrühren und zugedeckt an einem warmen Ort etwa 15 Minuten gehen lassen.

Den restlichen Zucker mit einer Prise Salz, Eiern, weicher Butter oder Margarine und abgeriebener Zitroneneschale schaumig rühren, auf den Mehlrand geben und mit Mehl, Vorteig und restlicher lauwarmer Milch zu einem glatten Teig verkneten. Teig so lange kneten , bis er sich vom Schüsselrand löst. Bei Bedarf noch etwas Mehl hinzufügen. Zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

Den gegangenen Teig nochmals kurz durchkneten, zu Kugeln formen, etwas flach drücken und nochmals zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen der Kugeln auf Krapfengröße verdoppelt hat.

Fett in einem großen Topf oder einer Friteuse auf 180 °C erhitzen und Krapfen darin nacheinander auf beiden Seiten ca. 5 Minuten knusprig braun backen.
Nach dem Backen auf Küchenkrepp gut abtropfen lassen.

Für die Füllung Konfitüre oder Marmelade glatt rühren, in einen Spritzbeutel mit Stechtülle füllen und in jeden Krapfen eine kleine Portion spritzen.

Krapfen vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.



allgemeine Tips und Tricks zum Backen
Wikipedia: Krapfen
Wikipedia: (Elementar)Teilchen in der Physik